Samstag, 7. März 2009

Papiere und Stanzer....

heut möcht ich euch mal meine Erfahrungen in Bezug auf Stanzer mitteilen. Mir ist es in der Vergangenheit auch wirklich öfters passiert, dass hochwertige, teure Stanzer plötzlich gebrochen sind. Vor 2 Tagen hat mich nun auch der beliebte Stanzer aus den USA erreicht. Lieferung war schnell und unkompliziert-dies nur mal am Rande. Ich hab ihn dann auch ausprobiert und bin sehr zufrieden,komme aber auch zu dem Ergebnis, das bei diesem, wie auch bei den anderen auf jeden Fall der Bereich Lana oder Mi Teintes-Papier nicht überschritten werden sollte. Auch wenn die Stanzer zuerst festeren Karton durchaus stanzen, ist die Gefahr groß, dass das Material ermüdet, und zwar im Verhältnis relativ schnell, da die Stanzer nicht zu stabil sind. Problematisch ist auch das Stanzen von Spezialpapieren, wie Strohseide, handgeschöpftes Papier, Schnipselkarton etc. Die Stanzer werden dadurch schneller stumpf.Bei Cardstock ist es grenzwertig....auf jeden Fall sollte dann bei dem Stanzvorgang der Hebel vollständig gedrückt werden, um das Gewicht besser zu verlagern. Hier ist es mir einmal passiert, dass mir einen Stanzer gebrochen ist, weil ich zu sehr am äußeren Hebel nur gedrückt habe. Um meine Stanzer zu schonen, werde ich sie hier nur anwenden, wenn es nicht vermeidbar ist. Lana und Mi - Teintes haben natürlich nicht die Farbvielfalt, aber die Stanzer gehen durch wie Butter.Ich hoffe, ich konnte mit diesem kleinen Tip dem einen oder anderen weiterhelfen.

Kommentare:

Mona hat gesagt…

Vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht!

Antje hat gesagt…

Danke fuer deinen Bericht *weiter uberlege ob ich den Stanzer wirklich brauche* .... und ich habe das gleiche Problem bei einem Fiskarstanzer mit aehnlichem Profil... der geht auch jedes Mal schwerer :-(

anusch hat gesagt…

Bei Fiskars hab ich schon mal einen Hebel gekillt, aber ersetzt bekommen ;) und je filigraner die Stanzung ist, umso dünner muss das Papier sein... ich denke, man muss nicht alles neue haben *lol* auch das geht wieder vorbei *wie gut, dass ich die alten stanzer noch hab*

Franzi hat gesagt…

das ist ja interessant, ich habe nämlich auch einen sehr beliebten Stanzer aus den USA kürzlich bekommen und bisher nur an Kopierpapier getestet. Dann werde ich wohl etwas vorsichtiger sein.